General

Vereinspräsentation do better

Verein:            dobetter e.V.

Webseite:       www.do-better-ev.de

Wirkungsbereich:

Der Verein möchte Kindern und Jugendlichen Zugang zu Bildung
verschaffen bzw. Bildung fördern. Denn nur durch Bildung können Kinder
langfristig ein besseres Leben führen, raus aus der Armut.

Grundbedürfnisse wie Essen & Trinken, Unterkunft, Kleidung,
Gesundheitsmaßnahmen etc. sind grundlegend notwendig, um das Ziel einer
erfolgreichen und gleichzeitig kindgerechten  Bildung zu erreichen und
werden aus diesem Grund ebenfalls unterstützt.

Der Verein widmet sich vor allem Kindern in Indien, hilft aber auch
ebenfalls Kindern in Deutschland, die dringend Hilfe benötigen.

Ziel:

Bangalore ist die Hauptstadt des indischen Staates Karnataka und eine
der am schnellsten wachsenden wirtschaftlichen Zentren, weshalb
Bangalore auch als „Silicon Valley of India“ bekannt ist. Durch das
wirtschaftliche Wachstum erlebte die Stadt seit 2001 den Zuzug von
vielen sogenannten Migrantenarbeitern, deren Kinder in vielen Bereichen
wie beispielsweise Bildung und Gesundheit unterversorgt sind. Oft fehlt
es sogar an den grundlegenden Dingen wie Essen, Kleidung und einem Dach
über dem Kopf.

William John und seine Frau gründeten 2002 mit Hilfe von Freunden und
dem Netzwerk der Living Hope Association das Living Hope Children’s
Home (LHCH). Heute ist das Living Hope Children’s Home ein
Betreuungszentrum für Kinder aus Familien von Migrantenarbeitern aus
Nord-Karnataka, Andhra Pradesh und Tamil Nadu. Das LHCH sorgt für das
Essen, die Unterkunft, Kleidung, Bildung und Grundgesundheitsversorgung
der Jungen und Mädchen. Die Kinder gehen auf öffentliche Schulen in der
Nähe. Im Living Hope Children’s Home können die Kinder unbeschwert
spielen, erhalten Englischunterricht und nehmen an anderen
außerschulischen Aktivitäten teil.

dobetter e.V. arbeitet direkt mit Living Hope Children’s Home zusammen.

Projekte 2013

  • Kinderheim St. Josef in Mannheim – zu Weihnachten organisierte der Verein für 6 Kinder des Kinderheimes Weihnachtsgeschenke
  • Weihnachtsgeschenke für 150 Kinder in Indien – die
    Weihnachtsgeschenkbox enthielt für jedes Kind: 2 Seifen, Zahnbürste
    & Zahnpasta, 3 kleine Shampoos, Stifte, 1 Notizbuch, 2 Schokoladen, 2
    Seifen zum Waschen der Kleidung, ein Decke und einen Anteil für neue
    Schließfächer (2€).
  • Besuch von Snow City Bangalore – Ein Kleinbus holte die Kinder ab,
    erster Halt war ein Museum. Nach einem gemeinsamen Mittagessen (Pizza –
    das erste Mal in ihrem Leben!) ging es zu „Snow City Bangalore“ – dort
    erlebten die Kinder das erste Mal Kälte und Schnee. Die Freude der
    Kinder ist nicht in Worte zu fassen, sie hatten alle einen wahrhaft
    unvergesslichen Tag.

Projekte 2012

  • Schulranzenkauf für Kinder in Indien
  • Weihnachtsgeschenke für 134 Kinder in Indien
  • Schulbücherkauf für Kinder Indien
  • Neue Schuhe und Teile von Schuluniformen für 136 Kinder in Indien
  • Finanzielle Unterstützung des Leukämiekranken Scotts in den USA

Unterstützungsmöglichkeiten:

Der Verein kann natürlich durch Spenden gefördert werden, damit noch mehr Projekte realisiert werden können.

Der Verein vermittelt auch Patenschaften: Wenn Sie eine Patenschaft
für eines der Kinder bei Living Hope Children`s Home übernehmen, haben
Sie die Möglichkeit, einem Kind eine bessere Zukunft zu schenken. Ihre
Spende fließt unter anderem in die Gesundheitsversorgung, schulische
Bildung und Kleidung, alles Dinge, die für viele Kinder in Indien leider
nicht selbstverständlich sind. Durch die Patenschaft können Sie
nachhaltig einen Beitrag leisten und ein Lächeln in ein Kindergesicht
zaubern. Eine Patenschaft kostet nur 15€ im Monat.

Wenn Sie ein Kind unterstützen und eine Patenschaft übernehmen möchten, erhalten Sie:

  • einen regelmäßigen Bericht
  • ein Foto und den Lebenslauf Ihres Patenkindes
  • die Möglichkeit eine Beziehung aufzubauen und kontinuierlichen Briefkontakt zu pflegen
  • die einmalige Gelegenheit das Leben eines benachteiligten Kindes zu verbessern

Dr. phil. Milena Rampoldi
Redaktion von ProMosaik e.V.