General

Maweni

Verein:            Maweni e.V.
Webseite:        www.maweni.org
Wirkungsbereich:
Der
Verein hat Projekte ins Leben gerufen, die Kinder bei ihrer
Schulbildung in Ghana und der Behandlung von HIV-infizierten Müttern in
Kenia unterstützt. Hinzu kommt die Errichtung und Verwaltung eines
Waisenhauses in Kenia.
Ziel:
Der
Verein möchte durch seine Unterstützung ermöglichen, dass Kinder eine
Schulbildung erlangen, die ihnen eine bessere Zukunft garantiert. Der
Verein unterstützt durch die Zahlung des Schulgeldes an Partnerprojekte
eine fundierte Ausbildung für die Kinder. Die Kinder haben die
Möglichkeit, in der Schule ihre Grundausbildung zu absolvieren.
Bei
der Unterstützung von HIV-infizierten Müttern verfolgt der Verein das
Ziel, dass durch die angewandten medizinischen Behandlungsmethoden, die
ungeborenen Kinder der Mütter sich nicht ebenfalls mit HIV infizieren.
Die Kinder können somit gesund zur Welt gebracht werden. Hierdurch wird
verhindert, dass sich die Krankheit weiter ausbreitet. Denn wenn die
Kinder als Träger des Virus auf die Welt kommen
und später selber geschlechtsreif werden, dann werden sie den Virus
ebenfalls auf ihren Partner übertragen und letztendlich auch wieder auf
ihre eigenen Kindern, wodurch sich die Krankheit stetig weiterverbreitet
wie ein Lauffeuer.
Das
Waisenhaus ist vor allem für Kinder errichtet worden, deren Eltern
aufgrund von HIV nicht länger für sie sorgen konnten, weil sie entweder
zu schwach geworden oder gestorben sind. Eben diesen Kindern möchte man
vor allem ein neues Zuhause bieten, in dem sie aufwachsen können und
später in eine Zukunft mit Perspektiven entlassen werden können.
Der
Verein verfolgt somit den Zweck, den Kindern eine Schulbildung zu
bieten und ihnen im Waisenhaus ein Zuhause zu bieten, indem auch eine
optimale medizinische Versorgung gewährleistet wird, wodurch versucht
wird, den HIV Virus einzudämmen. Dies betrifft vor allem die Familien,
in denen die Eltern zwar krank sind, aber mit Hilfe von medizinischen
Therapien sich dennoch weiterhin um ihre eigenen Kinder kümmern können.
Es wird also stets versucht, die Familie zu erhalten und das Waisenhaus
nur als allerletzte Notlösung in Betracht zu ziehen, da die Kinder, in
den Grenzen des Möglichen, immer in ihrem eigenen zu Hause aufwachsen
und zur Schule gehen sollen.
Unterstützungsmöglichkeiten:
Der Verein erhebt Mitgliederbeiträge, die dazu verwendet werden, die verschiedenen Projekte zu finanzieren.
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dem Verein Spenden zukommen zu lassen.
Wer
eine Schwäche für handgefertigte Decken hat, kann den Verein durch den
Kauf dieser Decken ebenfalls unterstützen, da der Erlös der Decken
ebenfalls den Projekten zugutekommt.
Auf der Vereinsseite findet sich eine Verlinkung zum Onlineshop, wo man die Decken erwerben kann.
Dr. phil. Milena Rampoldi
Die Redaktion von ProMosaik e.V.